NAKATSU SCHULE TAIWAN BIESFELD

Erhard Klatt
Erhard Klatt

 

Jiu Jitsu-Selbstverteidigung und Fuß- Faustkampf-

Tempelboxen

 

Gelehrt werden Abwehrtechniken, Wurftechniken und Hebeltechniken gegen den Angriff von unbewaffneten und bewaffneten Gegnern.

 

Ebenfalls wird der freie Fuß- Faustkampf gelehrt. Der spezielle Kampfstil wird als eine Mischung aus europäischen und asiatischen Kampftechniken verstanden und zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit und Effizienz aus.


Die Trainingsmethode besteht grundsätzlich darin, daß zunächst die Techniken langsam und exakt geübt werden und dann fließend umgesetzt werden.

 

Das Training findet ganzjährig 3 mal wöchentlich in einem eigenen Traingsraum statt.

    

Die Schule wurde von Erhard Klatt ( 9. DAN Jiu Jitsu) im April 1971

in Kürten-Biesfeld, im Bergischen Land, gegründet.

In den über 45 Jahren wurden ca. 20 DAN-Träger ausgebildet, die wiederum

hohe Graduierungen erreichten und teilweise eigene Schulen gründeten.

 

Die Lehrmeister von Erhard Klatt waren die Altmeister Erich Rahn (Berlin), Josef Ebertshuber (Wien) und unser Großmeister Paul Belous (Köln).

 

Nach dem Tod von Paul Belous führt Andreas Woithon (8. DAN Jiu-Jitsu)

die Hauptzentrale in Köln weiter fort.

 

Erhard Klatt ist am 12. Februar 2012 verstorben.

Die Schule wird durch Marco Fischer und Marc Duven weitergeführt.